Start

2008
Sabine Kuhlenberg
31. August – 21. Septemberµ2008

Mai-Chicorée-Grasgrün, Magentarot, Lavendel- oder Aralblau, Quitten- und Butter-blumengelb - die monochro-men Farbflächen der Wasser-portraits rufen, singen und flüstern. Die dünnen Metall-tafeln mit Ihrer verletzlichen Haut wirken von Weitem wie auf die weiße Wand gemalt.

Sie brauchen Platz, Weite, Luft zum Atmen.

Hinter dem farbigen Klang dann die Freihandzeichnungen - verschwommene, drucktech-nisch verfremdete, fotografisch reproduzierte Menschen-Bilder.
Durch diese technischen Kreuzungen zwischen Malerei, Zeichnung, Monotypie und Fotografie erschließen sich die Wasserportraits nach und nach, Schicht um Schicht. Verändern sich beim Betrach-ten, locken das Unbewusste und laden ein zum Dialog.

In den Vitrinen:
Sabine Kullenberg näherte sich ihren zukünftigen NachbarIn-nen im Wohnprojekt „Strese 100“mit Wasserbildern.  Regine Christiansen hat anschließend mit ihr die Portraitierten  vor dem Umzug aufgesucht und in ihren Wohnungen mit den Bildern fotografisch inszeniert.

Die Fotografien illustrieren, die  Vielfältigkeit der  Menschen die sich mit der Idee des gemein-samen Wohnens unter einem Dach zusammengefunden haben.

Kontakt eins eins